zur Startseite
1

Militärhistorisches Museum der Bundeswehr

Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr gehört zu den bedeutendsten Geschichtsmuseen Europas. Im Zentrum der Ausstellung stehen der Mensch und die Frage nach den Ursachen und Folgen von Krieg und Gewalt. Über 10.000 Exponate erzählen bewegende Geschichten von 1300 bis heute. Sie werden umrahmt von der einzigartigen Architektur des Stararchitekten Daniel Libeskind. Sein keilförmiger Neubau durchbricht die Fassade eines ursprünglichen Arsenalgebäudes aus dem 19. Jahrhundert. Licht- und Schattenstrukturen des Hauses verweisen auf die wechselvolle deutsche Militärgeschichte.

Kontakt

Militärhistorisches Museum der Bundeswehr
Olbrichtplatz 2
D-01099 Dresden

Telefon: +49 (351) 823-2850
Bewertungschronik

Militärhistorisches Museum der Bundeswehr bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Militärhistorisches Museum der Bundeswehr

06.03.23, 23:53, Kulturnator gefälschte Stauffenberg-Briefe für 15.000,- angekauft

Das Militär-Historische Museum der Bundeswehr in Dresden liegt an der Stauffenbergallee. Da fühlte sich das Museum wahrscheinlich verpflichtet alles anzukaufen wo Stauffenberg draufsteht. Leider war aber kein Stauffenberg drin. Ein Betrüger hat ein paar Briefe mit der Hand geschrieben und mit Stauffenberg unterschrieben. Und die fachkundigen Historiker der Bundeswehr haben das für bare Münze genommen und Bargeld dafür ausgezahlt. Das ist 2019 sogar in der Ausstellung "Adolf Hitler ist tot" öffentlich gezeigt worden. Der dabei produzierte Katalog hat dann den Stein ins Rollen gebracht. Die Justiz ist nicht so geduldig wie das Briefpapier.
Wenn Lachen tatsächlich jünger macht, muss der Betrüger mittlerweile wieder in der Pubertät angekommen sein, weil er seit dem Deal 2016 aus dem Lachen gar nicht mehr herausgekommen ist. Allerdings ist ihm das Lachen wieder vergangen. Der mutmaßliche Fälscher wurde nun in Neubrandenburg ermittelt und wird sich wohl vor Gericht verantworten müssen.
Kein Wunder, dass die Bundeswehr mit ihrem Taschengeld nicht auskommt.
Aber immerhin ist der Wehretat aufgestockt worden. Da kann auch mal für Altpapier 15.000 Euro ausgegeben werden. Für Altmetall in Form alter Panzer haut das Verteidigungsministerium ja auch gerade erkleckliche Summen raus das es nur so scheppert.
Vielleicht kann das Museum ja auch seinen Schaden mit der Abgabe von ein paar Panzern sowjetische Provenienz wieder gut machen. Im Augenblick wird ja alles in die Ukraine geschickt was mit Pan… anfängt. Und bei Pleiten, Pech und eben Pannen hat das Museum mit der Bundeswehr gleichgezogen.

1

Militärhistorisches Museum der Bundeswehr

Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr gehört zu den bedeutendsten Geschichtsmuseen Europas. Im Zentrum der Ausstellung stehen der Mensch und die Frage nach den Ursachen und Folgen von Krieg und Gewalt. Über 10.000 Exponate erzählen bewegende Geschichten von 1300 bis heute. Sie werden umrahmt von der einzigartigen Architektur des Stararchitekten Daniel Libeskind. Sein keilförmiger Neubau durchbricht die Fassade eines ursprünglichen Arsenalgebäudes aus dem 19. Jahrhundert. Licht- und Schattenstrukturen des Hauses verweisen auf die wechselvolle deutsche Militärgeschichte.

Militärhistorisches Museum der Bundeswehr bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Militärhistorisches Museum der Bundeswehr

06.03.23, 23:53, Kulturnator gefälschte Stauffenberg-Briefe für 15.000,- angekauft

Das Militär-Historische Museum der Bundeswehr in Dresden liegt an der Stauffenbergallee. Da fühlte sich das Museum wahrscheinlich verpflichtet alles anzukaufen wo Stauffenberg draufsteht. Leider war aber kein Stauffenberg drin. Ein Betrüger hat ein paar Briefe mit der Hand geschrieben und mit Stauffenberg unterschrieben. Und die fachkundigen Historiker der Bundeswehr haben das für bare Münze genommen und Bargeld dafür ausgezahlt. Das ist 2019 sogar in der Ausstellung "Adolf Hitler ist tot" öffentlich gezeigt worden. Der dabei produzierte Katalog hat dann den Stein ins Rollen gebracht. Die Justiz ist nicht so geduldig wie das Briefpapier.
Wenn Lachen tatsächlich jünger macht, muss der Betrüger mittlerweile wieder in der Pubertät angekommen sein, weil er seit dem Deal 2016 aus dem Lachen gar nicht mehr herausgekommen ist. Allerdings ist ihm das Lachen wieder vergangen. Der mutmaßliche Fälscher wurde nun in Neubrandenburg ermittelt und wird sich wohl vor Gericht verantworten müssen.
Kein Wunder, dass die Bundeswehr mit ihrem Taschengeld nicht auskommt.
Aber immerhin ist der Wehretat aufgestockt worden. Da kann auch mal für Altpapier 15.000 Euro ausgegeben werden. Für Altmetall in Form alter Panzer haut das Verteidigungsministerium ja auch gerade erkleckliche Summen raus das es nur so scheppert.
Vielleicht kann das Museum ja auch seinen Schaden mit der Abgabe von ein paar Panzern sowjetische Provenienz wieder gut machen. Im Augenblick wird ja alles in die Ukraine geschickt was mit Pan… anfängt. Und bei Pleiten, Pech und eben Pannen hat das Museum mit der Bundeswehr gleichgezogen.

Ausstellungen / Burg Festung Königstein Königstein, Festung 1
Ausstellungen / Museum Stadtmuseum Dresden Dresden, Wilsdruffer Str. 2
Ausstellungen / Hochschule Hochschule für Bildende Künste Dresden Dresden, Zugang Georg-Treu-Platz
Ausstellungen / Museum Carl-Maria-von-Weber-Museum Dresden Dresden, Dresdner Str. 44
Ausstellungen / Museum Kügelgenhaus - Museum der Dresdner Romantik Dresden, Hauptstraße 13
Ausstellungen / Ausstellung Panometer Dresden Dresden, Gasanstaltstraße 8b
Aufführungen / Aufführung HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste Dresden, Karl-Liebknecht-Str. 56
Brauchtum / Museum Deutsches Stuhlbaumuseum Rabenau Rabenau, Lindenstraße 2
Ausstellungen / Galerie Kunst Haus Dresden Dresden, Rähnitzgasse 8
Ausstellungen / Museum Verkehrsmuseum Dresden Dresden, Augustusstraße 1
Ausstellungen / Museum Schillerhäuschen Dresden Dresden, Schillerstraße 19
Ausstellungen / Museum Kraszewski-Museum Dresden Dresden, Nordstraße 28
Ausstellungen / Galerie Kunstausstellung Kühl Dresden Dresden, Nordstr. 5
Ausstellungen / Museum Senckenberg Natuthist. Sammlungen Dresden Dresden, Palaisplatz 11
Ausstellungen / Museum Deutsches Hygiene-Museum Dresden Dresden, Lingnerplatz 1
Ausstellungen / Museum Technische Sammlungen Dresden Dresden, Junghansstraße 1-3
Ausstellungen / Museum Leonhardi-Museum Dresden Dresden, Grundstraße 26

Ausstellungen / Museum Palitzsch-Museum Dresden Dresden, Gamigstraße 24
Ausstellungen / Museum Landesmuseum für Vorgeschichte Dresden Dresden, Palaisplatz
Ausstellungen / Museum Museum Festung Dresden Kasematten Dresden, Georg-Treu-Platz
Ausstellungen / Museum Käthe Kollwitz Gedenkstätte Moritzburg Moritzburg, Meißner Str. 7
Ausstellungen / Galerie Galerie Stuwertinum Dresden, Fritz-Löffler-Str.18
Ausstellungen / Museum Landschloß Pirna-Zuschendorf Botanische Sammlungen Pirna, Am Landschloß 6
Ausstellungen / Museum Richard Wagner Museum Graupa Pirna/OT Graupa, Richard Wagner Str. 6
Ausstellungen / Museum Stadtmuseum Pirna Pirna, Klosterhof 2
Ausstellungen / Galerie Galerie Thomas Reichstein Dresden, Pillnitzer Landstr. 59
Ausstellungen / Museum Robert-Sterl-Haus Museum Struppen, OT Naundorf, Robert-Sterl-Straße 30
Ausstellungen / Museum Militärhistorisches Museum der Bundeswehr Dresden, Olbrichtplatz 2
Ausstellungen / Galerie Galerie Gebrüder Lehmann Dresden, Görlitzer Str. 16
Ausstellungen / Museum Pilzmuseum Reinhardtsgrimma Reinhardtsgrimma, Grimmsche Hauptstraße 44
Ausstellungen / Galerie Galerie Sybille Nütt Dresden, Obergraben 10

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.